Nov 172007
 

Das GröAaZ, Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU), kann augenscheinlich nicht verhindern, dass immer mehr Bürger sich an der Verfassungsklage gegen die Vorratsdatenspeicherung beteiligen. Schäuble hatte sich über die Gegner der Abschaffung der Unschuldsvermutung wie folgt lustig gemacht:

„Wir hatten den ‚größten Feldherrn aller Zeiten‘, den GröFaZ, und jetzt kommt die größte Verfassungsbeschwerde aller Zeiten“.

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung führt den Anstieg der Unterstützer der Massenklage auf inzwischen 13.000 Bundesbürger auch auf die Äußerungen des Verfassungsministersfeindes Schäubles zurück. Und die Deutsche Journalisten-Union in der Gewerkschaft ver.di hat inzwischen ihre 25.000 Mitglieder aufgerufen, sich der Klage anzuschließen, berichtete heise online.

Es steht jedem frei, sich seine eigene Interpretation zur Abkürzung „GröAaZ“ zu suchen. Ich habe meine gefunden…

  Eine Antwort zu “Das GröAaZ kann die GröVaZ nicht verhindern”

  1. Heute ist wirklich ein merkwürdiger Tag der guten Nachrichten. Zunächst setzen sich die Lords im britischen Oberhaus zumindest für einen armseligen Rest von Rechtsstaatlichkeit in Großbritannien ein. Und nun sieht es so aus, als würden ausgrechnet(!) die

Kommentare sind derzeit nicht möglich.