Apr 242008
 

Die USA sehen sich als das Land des leuchtenden Vorbilds von Freiheit und Bürgerrechten. Deshalb wird dort auch nicht gefoltert. Sagt zumindest US-Präsident Bush. Amnesty International ist da anderer Meinung:

Die USA bemühen sich seit Jahren, ihre Mitgliedschaft in der westlichen Wertegemeinschaft zu kündigen. Mal sehen, ob sich das nach der Präsidentenwahl auch tatsächlich ändert.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.