Sep 142008
 

Wegen dieses Liedertextes erhält man in Deutschland mittlerweile Morddrohungen von Katholizisten:

Mensch, Benedikt

Mensch Benedikt, ich würde gerne ein paar Schritte mit dir gehen,
denn ich hätte zwei, drei Fragen und kann vieles nicht verstehn:
Du bist Chef einer der Kirchen, du gehörst zum Christentum,
nun ich frag mich was hat folgendes mit Christus denn zu tun?

Du warst doch bei den Indianern in Lateinamerika,
Du kennst die Missionsgeschichte und der Christen Größenwahn.
Wie kann einer da wie du vor den Indios stehn
und behaupten ihre Väter hätten Christus still ersehnt.

Warum schmähst du andre Christen? Warum suchst du offen Streit
und sagst: „Ihr seid keine Kirche, weil ihr fehlerhaft seid?“
Wer im Glashaus wirft mit Steinen endet schnell im Scherbenmeer
und auch viele Katholiken decken diesen Stil nicht mehr.

Mensch Benedikt, […]

Du verbietest die Kondome auch den Armen dieser Welt,
förderst damit AIDS Verbreitung, auch wenn dir das nicht gefällt.
Zwischendurch schaffst du die Vorhölle für ungetaufte Babies ab –
hast du im Ernst davor geglaubt, dass der Herrgott so was hat?

Bridge:
Und da wir, die armen Laien so wieso kaum was verstehn, hören wir demnächst lateinisch, wenn wir in die Messe gehn.

Mensch Benedikt, […]

Jesus sagte: „‚das Reich Gottes bricht bald auf der Erde an!‘
Leider kamen nur die Kirchen …“ Und der Kampf um Macht begann.
Jener Priester, der das sagte, wurde exkommuniziert,
denn in Rom und auch woanders wird man nicht gern demaskiert.

Mensch Benedikt, […]

Quelle: SOUND7))DE

Ich glaube, wir müssen nicht nur in den islamischen Staaten die Fragen von Toleranz und Säkularität noch einmal neu diskutieren. Warum sich Katholiken immer gleich dermaßen künstlich erregen, wenn man den Bischof von Rom einmal kritisiert, hat sich mir übrigens noch nie erschlossen…

Kommentare sind derzeit nicht möglich.