Apr 252009
 

Die meisten der treuen Leser diese Blogs wissen, dass ich nicht immer zu den ganz großen Fans unseres Vorsitzenden Dr. Guido Westerwelle zähle. Wenn aber eines unbestritten ist, dann sein rhetorisches Können. Heute nun hat er als Gastredner den Schleswig-Holstein-Tag der Jungen Union aufgemischt, wie die folgenden Tweets anwesender Konservativer zeigen:

Stehende Ovationen, dabei hat er noch gar nicht geredet. Erstmal horchen, was Guido zu sagen hat.

In den ersten 5 Sätzen sieben Mal „Ich“. Und es geht weiter. Dafür dann Lob an die JungeUnion. „Ich bin hier um Euch zu unterstützen“

Westerwelle: Wer immer noch meint, der Sozialismus sei eigentlich eine gute Sache, nur falsch gemeint und eigentlich gute Sache

Westerwelle: …der möge sich informieren, was Leute wie Lafontaine sagen

… ist neben Guido Westerwelle auf dem Podium gewesen. http://twitpic.com/3yjhc

Westerwelle: Linksextremismus und Rechtsexremismus sind desselben Geistes Kind!

Westerwelle: Der Sozialismus ist eine grundfalsche Idee.Er passt nicht zu Individualität,zu Sehnsucht des Menschen nach Persönlichkeit.

Westerwelle: Mancher hat sich in der großen Koalition eingerichtet. Ich mein da Niemanden speziell und einige besonders.

Man merkt, dass die Anwesenden auf diese Rede gewartet haben. Und das Westerwelle ein anderes Kaliber ist als andere Redner heute.

Eime kraftvolle Rede von Guido Westerwelle auf den #SHT09 der @JU_SH http://twitpic.com/3yjrh

Westerwelle gelingt es, die Delegierten trotz des hinter ihnen liegenden harten Tages richtig mitzureißen.

Westerwelle: Spannend ist, wofür plötzlich Geld da ist, zB 5 Mrd für Abwrackprämie

Westerwelle: Es muß Schluß sein mit: Bei den großen kommt der Bundesadler, bei den Kleinen der Pleitegeier.

Westerwelle: Wir wollen kein Volkseigentum, sondern ein Volk von Eigentümern, die selbst etwas erarbeiten.

Man muß schon sagen, Westerwelle ist ein erstklassiger Redner; habt sich frappierend ab vom Rest. Uns fehlt Friedrich Merz.

Westerwelle: Ich bin es leid, dass (auch von den Kolleginnen und Kollegen der Mitbewerber) nur von den Reichen und den Armen sprechen.

Westerwelle: Man spricht zu wenig über die Mehrheit der Deutschen, die den Karren ziehen.

Westerwelle: Wenn es keinen Unterschied mehr macht, ob man aufsteht oder liegenbleibt, dann bleibst Du liegen.

Uos, ich glaube, es muß mal jemand Westerwelle bremsen, er fühlt sich offenbar fast wie in der eigenen Partei.

Jetzt merkt auch Westerwelle an, daß Friedrich Merz fehlt. Liest er während der Rede meine Tweets? 🙂

Westerwelle: Darf ich eigentlich noch vom Leipziger Parteitag reden? Ich glaube ein Friedrich Merz fehlt!

Westerwelle: Ob er bei Ihnen fehlt oder bei uns, das lasse ich mal dahingestellt. Auf jeden Fall fehlt er…..Wie recht er hat.

Analyse: Redepausen bei Westerwelle funktionieren genauso, wie bei Volker Pispers.

Westerwelle: „Kauf diese Bretzel Du kleines, dummes, hässliches Männlein“ Das funktioniert nicht.

Westerwelle: Vergessen Sie Leipzig nicht und machen Sie keine zweite sozialdemokratische Partei aus der CDU!

Westerwelle: Wir wollen gemeinsam regieren.

Westerwelle: Schulden sind unfair! Haushaltsdisziplin ist fair.Nur mit einem modernen Steuersystem lassen sich Haushalte konsolidieren.

Westerwelle: Wenn es uns gelingen würde, mit einem fairen Steuersystem nur 10% zurückzuholen….die Finanzen würden sprudeln.

Westerwelle: Bei den Steuern ist ja weniger die Oase das Problem, sondern die Wüste drumherum.

Westerwelle: Das ist wie mit der Unschuld. Wenn sie weg ist, ist sie weg. Es ist ja nicht so, als wäre ich da Experte…

Westerwelle: Never miss a good crises.

Westerwelle: Russland verkauft uns Gas, mit einem sehr bemerkenswerten deutschen Gas-Mann.

Westerwelle: Merken wir eigentlich nicht, was uns da von Links als Umweltpolitik verkauft wird? Das ist reine Sympolik!

Westerwelle: Brüssel verkauft Glühbirnen, da kann man doch die Fassung verlieren.

Schöne Kombination von Kabaret&Inhalten durch Westerwelle.Stringente Argumentation in unterhaltsamer Verpackung. So macht Politik Spaß.

Westerwelle lobt die @JU_SH: Ich habe Ihren Leitantrag mit Freude gelesen!

Westerwelle zum Gesundheitsfonds: Es wäre das erste Mal in der Geschichte, daß zwei Bürokratien billiger sind als eine .

Westerwelle: Ich werde nie vergessen, wie Ulla Schmidt Horst Seehofer eines nachts vor die Kamera traten und sagten: …

… „Es war die schönste Nacht unseres Lebens.“

Spitzenrede von Westerwelle. Schwarz-Gelber Wechsel für Deutschland!

Full ack: RT @…: Spitzenrede von Westerwelle. Schwarz-Gelber Wechsel für Deutschland!

Westerwelle: Hätte ich das gesagt, ich hätte mindestens ein Einreiseverbot ins Saarland bekommen.

Großartige, mitreißende Rede von Guido Westerwelle auf #SHT09 macht Mut, gemeinsam für den schwarz-gelben Wechsel zu kämpfen!

Westerwelle: Anna Netrebko macht an einem Abend soviel Geld, wie die Bundeskanzlerin in einem Jahr. Aber sie kann auch singen.

Westerwelle: 06:10 Uhr ist nicht die Zeit, in der mir mein Biorhytmus befiehlt, vom Liberalismus zu erzählen.

Westerwelle: Indien hat NOCH keine Bildung, wir haben NOCH Bildung.

Westerwelle mahnt dringend die Verbesserung der Bildungspolitik an, Bildung als Bürgerrecht.

Westerwelle:Der Unterschied zwischen deutschen&brasilianischen Jugendlichen:Die haben noch keinen und wir haben noch Zugang zu Bildung.

Westerwelle: Bildung als Bürgerrecht sollte als eine herausragende Aufgabe betrachtet werden.

Westerwelle: Engagieren sie sich! Sagen sie unengagierten:Wenn sie sich nicht engagieren bleiben die,die sie nicht wollen. Extremisten.

Stehende Ovationen für die Westerwelle-Rede.

Westerwelle: Wahlen in Schleswig-Holstein lieber früher als später.

Westerwelle: Engagieren Sie sich . Nicht zurücklehnen: anpacken, bekennen, trauen und kämpfen, sind bürgerliche Mehrheiten möglich!

Kräftiger Applaus der Delegierten und Gäste. Westerwelle hat wirklich inhaltlich überzeugt und beim Zuhören Spaß gemacht.

Eine mitreißende, tolle Rede wird durch langanhaltenden begeisterten Beifall belohnt. Viele inhaltliche Gemeinsamkeiten.

Der Landesvorsitzende bedankt sich bei Dr. Guido Westerwelle und spricht im Anschluss danach die Schlussworte.

Westerwelle zum Geschenk: Ich sehe, der Wein hat 13% und das ist doch ein Anfang.

Ich glaube fast, inzwischen beneidet die Union die FDP um ihren „Leichtmatrosen„…

P.S.: Ich habe mir erlaubt, in den Tweets einige Satzzeichen zu ergänzen und die Suchtags in den meisten Fällen zu löschen. Den Großteil dieser Tweets findet man bei Twitter über den Tag #sht09. Die zugehörigen Kennungen habe ich gelöscht.

  4 Antworten zu “Guido mischt den Laden auf!”

  1. Ist ja auch kein Weltuntergang. Nur ist es zum einen finde ich bei einem Zitat selbstverständlich, dass man den Autor mitnennt, vor allem, wenn diese im Bewusstsein von Öffentlichkeit und genau für diesen Zweck schreiben.
    Außerdem: Da relativ viele Twitterati vom Schleswig-Holstein-Tag geschrieben haben macht das Entfernen der Schreiberlinge die Vielfalt der Meinungen nicht deutlich.

    Und ja, ein bisschen beneiden wir Euch um Euren „Leichtmatrosen“, nachdem wir alle eigenen Leute mit einem liberalen Profil und rhetorischen Grundfähigkeiten haben gehen lassen.

  2. Wie ich auf dieselbe Frage des Kollegen Steckmeister schon getwittert habe, war diese Entscheidung einer Unsicherheit meinerseits hinsichtlich der Persönlichkeitsrechte geschuldet. Meine Argumentation dabei war, dass die Tweets ja vom Urheber später gelöscht werden können, hier im Blog aber stehen bleiben.
    Ich habe inzwischen zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Urheber der Tweets das anders sehen und lieber genannt worden wären. Leider ist es so, dass das, was von mir eher als Rücksichtnahme gedacht war, eher gegenteilig angekommen ist („Transparenz“, „Fairness“). Die Transparenz ist zumindest in dem Maße gegeben, dass über das genannte Tag jeder die Tweets entsprechend noch suchen und finden kann.
    Vermutlich würde ich es beim nächsten Mal anders machen. Jedenfalls war es nicht meine Absicht, mich mit den schöpferischen Leistungen der Urheber zu schmücken. Mir ging es mehr um eine Dokumentation des Stimmungsbilds, dass sich für mich über die Tweets zum Auftritt Westerwelles ergab.
    Wenn ich mit meiner Entscheidung jemandem auf die Füße getreten bin: Sorry. Das war nicht mein Ziel.

  3. Es war wirklich eine gute Veranstaltung und eine gute Rede. Wer die Aschermittwochsrede von Westerwelle kennt, weiß ungefähr, was und wie er es gesagt hat. Hat mir gut gefallen.

    Nicht gefallen hat mir das Löschen der Kennungen aus den Tweets. Gibt es dafür einen besonderen Grund? An sich wäre es eine Frage von Transparenz und Fairness auch die „Urheber“ (jaja, Schöpfungshöhe, blabla) direkt zu verlinken.

    Johan

  4. Guido Westerwelle hat in meinen Augen eine wirklich gelungene Rede gehalten, die nicht nur inhatlich und rhetorisch ausserordentlich gut war, sondern auch die Zuhörer angesprochen hat. Mir hat es als „Konservativer“ gut gefallen obgleich man sicherlich auch zugeben muss, dass die Punkte, in denen Union und FDP derzeit dissentieren, nicht oder nur am Rande angesprochen wurden. Aber dies ist vollkommen in Ordnung, es ging ja um den Auftakt zum schwarz-gelben Wechsel in Deutschland und in Schleswig-Holstein und hier passte die Rede wie die Faust aufs Auge.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.